IMG_5415.heic

LÜTJE UND PAULAS WEG ZU                    UNS

Kurz nach unserer Gründungsversammlung, in der wir u.a beschlossen haben, uns für den Tierschutz einzusetzen und Nottierplätze zu schaffen, kam uns die Nachricht zu Ohren, dass in Mitteldeutschland viele Schafe schnellstmöglich vermittelt werden müssen. Der ehemalige Besitzer sei unerwartet gestorben und die große Herde mitsamt vielen Lämmern war in einem unterernährten, schlechten Zustand. Bereits seit drei Wochen hat sich niemand um die Tiere gekümmert. Wir entschieden uns daraufhin zwei von den Tieren (Mutter und Kind) aufzunehmen. Lüttjes und Paula leben seitdem in einer kleinen Herde und konnten sich zum Glück gesundheitlich schnell stabilisieren.